Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Verwendung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz.

"Nur mit CitriSurf® konnten wir die notwendige Rostbeständigkeit im Außenbereich herstellen!"

H.-J. Lorenz, IROWIUS Korrosionsschutz GmbH

CitriSurf®3050, schaumreduziert

CitriSurf®3050 ist ein hochwertiges Produkt zur kostengünstigen und effizienten Reinigung und Passivierung von rostfreien Stählen. Die schaumgebremste Version von CitriSurf®3050 entfernt freie Eisenanteile von der Oberfläche rostfreier Stähle und entspricht den in der US-Norm ASTM 967A beschriebenen und geforderten Verfahren zur Passivierung von Edelstahl.

Physikalische Eigenschaft
Spezifisches Gewicht 1,25
Dichte 1,030–1,038
Zustand Flüssig
Chemische Zusammensetzung Zitronensäure, Wasser sowie Reinigungs- und Zusatzstoffe zur Passivierung
Arbeitstemperatur 45° C bis 60° C
Flammpunkt Nicht brennbar
Wasserlöslichkeit 100%
Normale Arbeitskonzentration 7%–13% der Ausgangslösung
Normaler pH-Wert 1,6–2,0
Verpackungseinheiten 20-Liter-Kunststoffkanister
1000-Liter IBC

Anwendung

  1. Um ein bestmögliches Resultat zu erreichen und die Lebensdauer der Lösung zu erhöhen, sollten die zu behandelnden Teile vor der Anwendung von CitriSurf® mit einem alkalischen Reiniger vorgereinigt werden. Die Passivieranlage, inklusive des Tanks und der Pumpen, sollte sauber und trocken sein, bevor die Lösung angesetzt werden kann. CitriSurf® ist zwar selbst ein hervorragendes Reinigungsmittel für viele Reinigungs- und Passivierungsprozesse, es sollten aber grobe Ver- unreinigungen aus Öl und Fett vorher entfernt werden, da sonst die Wirksamkeit negativ beeinträchtigt werden kann.
  2. Geliefert wird CitriSurf®3050 in einer Ausgangskonzentration von ca. 50% und sollte mit destilliertem Wasser angesetzt werden: 7%-Lösung: 1 Teil CitriSurf®3050 mit 14 Teilen Wasser verdünnen // 13%-Lösung: 1 Teil CitriSurf®3050 mit 7 Teilen Wasser verdünnen // Die benötigte Konzentration ist abhängig von den zu passivierenden Materialien.
  3. Der Behälter für die Passivierung sollte so gefüllt werden, dass die zu behandelnden Teile vollständig bedeckt werden. Alle Behältnisse für CitriSurf® sollten aus Polypropylen, Edelstahl o. Ä. bestehen. Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Lösung in Bewegung gehalten werden. Die Verwendung in einem Ultraschallbad ist exzellent. Besonders die Verwendung von teflonbeschichteten Ultraschallbehältnissen wird empfohlen. Für optimale Ergebnisse sollte die Tem- peratur zwischen 45 °C und 60 °C gehalten werden, aber eigene Versuche können je nach verwendetem Material zu einer eigenen optimalen Temperatur führen. Auch Raumtemperatur kann für bestimmte Anwendungen ausreichend sein.
  4. Die zu passivierenden Teile sollten so lange vollständig in die Lösung eingetaucht sein, bis eine komplette Entfernung der freien Eisenbestandteile an der Oberfläche erreicht ist. Die durchschnittliche Einwirkzeit beträgt 10 bis 30 Minuten, kann aber durch Versuchsreihen mit den eigenen Produkten noch optimiert werden. Danach das Produkt unter klarem Wasser abspülen und unverzüglich an der Luft trocknen. Die Trockenzeit kann in einem Wärmeofen verkürzt werden. CitriSurf®- 3050 ist ein ölabscheidender Reiniger. Wenn Ölreste aus dem Reinigungsbehältnis entfernt werden müssen, sollte das vor der nächsten Benutzung erfolgen. Eine gelbliche Verfärbung der Lösung ist normal und entsteht durch die gelösten Eisen- anteile.

Funktion

Die reinigenden Bestandteile von CitriSurf®3050 entfernen intensiv alle Öl- und Fettbestandteile von der Oberfläche. Danach werden durch die spezielle Zitronensäure die freien Eisenione aus den oberen Molekularschichten entfernt. Dadurch wird eine positive Veränderung des Chrom-Eisen-Verhältnisses hergestellt, das zu einer besseren Rostbeständigkeit bzw. Passivierung der Oberfläche führt. Eine Funktionsbeeinträchtigung des passivierten Teils ist nicht zu erwarten. Auch Schweißnähte und Lötstellen werden nicht angegriffen, sondern von Verunreinigungen mit freiem Eisen befreit. Auch andere Materialien, wie z. B. Aluminium, können mit CitriSurf® behandelt werden, um Eisenbestandteile und eisenhaltige Verunreinigungen, die durch die maschinelle Bearbeitung in die Oberfläche verbracht wurden, zu entfernen. Die angegebenen Konzentrationen und Zeiten beziehen sich auf die Verwendung bei rostfreien Stählen. Für andere Materialien müssen durch Versuche und/oder mit Rücksprache mit dem Entwickler bzw. Hersteller von CitriSurf® spezielle Parameter entwickelt werden.

Benutzungshinweise

Obwohl die Anwendung von CitriSurf® im Allgemeinen sehr sicher ist, kann es durch die Zitronensäure zu Hautirritationen kommen. Nähere Hinweise entnehmen Sie bitte dem Sicherheitsdatenblatt. Während der Erwärmung der Lösung kann es zu Eintrübungen der Lösung kommen. Diese lösen sich nach dem Abschalten der Heizquelle wieder auf und sind unbedenklich für die Funktion und die behandelten Produkte.

Entsorgung

CitriSurf® ist kein Gefahrgut und kann im Lieferzustand problemlos entsorgt werden, doch durch die Anwendung gelangen u.U. Bestandteile in die Lösung, die eine besondere Entsorgung nötig machen. Hierbei müssen die entsprechenden Gesetze und gesetzlichen Regelungen zur Entsorgung von Flüssigkeiten und Chemikalien beachtet werden. Sprechen Sie bitte hierzu mit den zuständigen örtlichen Behörden.

Die Lagerung

CitriSurf®3050 sollte zwischen 10° C und 70° C in Edelstahl- oder geeigneten Kunststoffbehältern gelagert werden. Wenn die Lösung einmal einfrieren sollte, kann sie nach dem Auftauen normal weiterverwendet werden. Bei längerer Lagerung kann es vorkommen, dass die Lösung auskristallisiert, dieser Effekt ist ungefährlich und nicht schädlich, durch Erwärmung lösen sich diese kristallinen Bestandteile wieder auf.

Pflege und Wartung

Nähere Hinweise für die Wartung der fertigen Passivierlösung entnehmen Sie bitte den entsprechenden Wartungshinweisen. 

Es wird empfohlen, vor dem Einsatz in der Produktion mit Ihren Produkten eigene Versuchsreihen zu fahren. Jedes Produkt und jede Produktumgebung reagiert anders, und nur durch geeignete Testreihen kann sichergestellt werden, dass mit CitriSurf® in Ihrem Einsatzgebiet optimale Ergebnisse erzielt werden. Ohne die ausdrückliche Zustimmung des Herstellers dürfen keine Garantien weitergegeben werden.